Spaziergang durch das Vrchlice tal und zurück über Bylany nach Kutná Hora

Wir beginnen unsere Wanderung entlang des Vrchlice-Flüsschens im ehemaligen Münzamt im Welschen Hof, wo wir der roten Wegmarkierung folgen und dann hinunter in Richtung Vrchlice weitergehen.

Die rote Wegmarkierung führt uns unter eine Eisenbahnbrücke. Wir befinden uns auf dem sog. „Königlichen Spaziergang“. Dieser Weg bietet eine „königliche“ Aussicht auf das einzigartige Stadtpanorama von Kutná Hora und bietet sich auch als lohnender Familienspaziergang mit Kinderwagen an. Auf der linken Seite des „Königlichen Spaziergangs“ taucht plötzlich ein einzigartiges Portrait des tschechischen Schriftstellers Jaroslav Vrchlický auf, das hier in den Fels geschlagen wurde.

Am Ende des „Königlichen Spaziergangs“ bieten wir rechts ab, überqueren eine steinerne Brücke und biegen dahinter wieder nach links ab, danach folgen wir wieder der roten Markierung. An der Vrchlice entlang finden wir uns bald in einem Tal wieder, in dem man auf ungewöhnlich viele mehr oder weniger gut erhaltene Windmühlen stößt. Den Fluss entlang geht es weiter bis zum Deich des Großen Teichs. Unterwegs bekommen wir viele Felsformationen zu sehen, und mit ein wenig Glück werden wir auch lebende Flusskrebse beobachten können. Der Große Teich dient im Sommer als Badesee, im Winter kann man hier eislaufen. Der Teich wurde im Jahre 1850 angelegt, sein Deich ist 16 m hoch.

Vom Teich gehen wir der blauen Markierung folgend, zurück nach Kutná Hora. Unterwegs kommen wir an der Ortschaft Bylany vorbei, wo 1953 umfangreiche archäologische Grabungen stattfanden. Heute gehört Bylany zu den bedeutendsten Fundstätten der neolithischen Kultur in Europa. Darüber hinaus wurden hier auch Spuren einer mittelalterlichen Besiedelung aus dem 10-12 Jahrhundert gefunden.

Immer noch halten wir uns an die blaue Wegmarkierung und kommen bald an die Weggabelung „Škvárovna". Hier gehen wir weiter, der blauen Markierung folgend, auf einem engen von Obstbäumen gesäumten Weg. Am Ende dieses Weges könne wir links auf einen Pfad abbiegen, um uns ein ungewöhnliches Aquaedukt anzuschauen, über das im Mittelalter das Wasser nach Kutná Hora geleitet wurde. Danach kehren wir wieder zur blauen Wegmarkierung zurück und gehen zurück nach Kutná Hora (Zentrum).  

Virtuální prohlídky  Virtuelle Tour (Údolí Vrchlice a mlýn Dänemark) →

Vrchlice (foto Jiří Coubal) Vrchlice (© Jiří Coubal)