Johannes-Nepomuk-Kirche (Kostel sv. Jana Nepomuckého)

Das Gebäude der Johannes-Nepomuk-Kirche ist in vielerlei Hinsicht untypisch für das, was ein Besucher von Kutná Hora von der hiesigen Architektur erwartet. Die Kirche wurde in den Jahren 1734-1754 nach Plänen F. M. Kaňkas errichtet, ihr heutiges Aussehen geht auf die Arbeiten des nicht minder berühmten K.I. Dientzenhofer zurück. Die Kuttenberger Gemeinde hatte sich dieses Baus angenommen, finanziert wurde er aus Kirchengütern und mit den Spenden privater Stifter. Es entstand ein außergewöhnlich wertvoller und konsistenter Kirchenbau, und dies sowohl in seinem architektonischen Teil als auch in Bezug auf die Ausschmückung, wobei insbesondere die Deckenmalerei genannt sei, die die Legende des hl. Johannes Nepomuk darstellt – ein Werk J. Riedelmayers und F.X. Paleks. Die Die Frontseite des Gebäudes zieren Plastiken des hl. Adalbert und des hl. Prokop, die in den Seitennischen platziert sind.

Text © Dr. phil. Helena Štroblová

Täglich geöffnet: April – Oktober 10-17 Uhr; November – März nur nach Voranmeldung
Eintrittspreise: Erwachsene 40,- CZK; Kinder, Studenten, Senioren, Schwerbehinderte 20,- CZK

Kontakt:
Spolkový dům
Lierova 146, 284 01 Kutná Hora                
Tel.: +420 327 314 958 linka 126
E-Mail: spd@kutnahora_cz
Web: www.kutnahora.cz

Virtuální prohlídky  Virtuelle Tour →