Fahrrad-Lehrpfad durch die Weinberge

Ob Sie nun Weinliebhaber sind oder einfach nur gerne Radtouren in hügeligem Gelände unternehmen, Sie sollten Sie auf keinen Fall den sog. „Fahrrad-Lehrpfad durch die Weinberge“ entgehen lassen. Diese Trasse führt Sie aus dem Herzen von Kutná Hora bis auf die Weinberge unterhalb der Sukov-Höhe am nördlichen Stadtrand.
Kutná Hora ist eine Weinbauregion. Die erste schriftliche Erwähnung des Weinbaus in der Umgebung von Kutná Hora betrifft Malín und stammt aus der Cosmas-Chronik aus dem Jahre 1101.
Um den Aufschwung des Weinbaus in der Region Kutná Hora machten sich vor allem die Vorsteher des Sedlecer Klosters verdient. Auf den Hängen in der Umgebung der Ortschaften Neškaredice, Perštejnec und Kaňk sowie in der Gegend des Stadtviertels Lorec hatte schon der Gründer des Sedlecer Klosters, der Adlige Miroslav z Cimburka, die Weinrebe gezüchtet. Großen Einfluss auf die Weinbaukultur hatte auch König Ladislaus Jagiello, der im Jahre 1497 sogar eine „neue Weinordnung für Kuttenberg“ erlassen hatte. Zum Niedergang des hiesigen Weinbaus kam es schließlich nach der Schlacht am Weißen Berg und nach dem Dreißigjährigen Krieg.
Eine neuzeitliche Erneuerung der Weinberge in Kutná Hora wurde erst wieder 1977 an der Lage „Pod Sukovem“ in Angriff genommen. Auf mittelschweren kiessandigen Böden gedeihen die Rebsorten Gewürztraminer und St. Laurent am besten. Gegenwärtig existieren in der Region Kutná Hora ca. 52 ha Weingärten, und man kann sagen, dass der Kuttenberger Wein langsam aber sicher immer besser wird. Weine aus diesem Gebiet bestechen durch ihre Mineralität und Würzigkeit. Der Kuttenberger Wein trägt auch als einziger im Weinbaugebiet Böhmen die Bezeichnung BIO.

Streckenbeschreibung: 4,835 km; Radweg Nr. 0091

Der Radweg beginnt und endet im historischen Stadtkern von Kutná Hora auf dem Palacký-Platz und führt dann weiter durch diese Straßen: Na Sioně, Zvonářská, Hloušecká, Práchňanská, Kaňkovská. Wir fahren in Richtung Kaňk aus der Stadt heraus, nach ein paar Metern Steigung folgt ein Abzweig nach links auf die Gemeindestraße zum Weinberg Pod Sukovem. Wir fahren den Weinberg entlang, zunächst über einen asphaltierten Weg und wechseln dann linke Hand auf einen engen Feldweg. Den Weinberg entlang fahren wir den Hügel hinunter, linke Hand eröffnet sich uns dann eine herrliche Aussicht auf die Stadt Kutná Hora. Am Ende des Feldwegs wechseln wir auf die Gemeindestraße Kutná Hora – Grunta. Über die Straße Gruntecká entlang des Weinbergs U všech svatých kehren wir wieder ins Stadtzentrum zurück.

(Land)Karte →