Das Städtische Tyl-Theater (Městské Tylovo divadlo)

Das inzwischen schon historische Gebäude, ist, wie der Name schon erahnen lässt, mit einer bedeutenden Figur des tschechischen Theaters und der nationalen Wiedergeburt, nämlich mit Josef Kajetán Tyl, verbunden. J.K.T., ein Sohn der Stadt Kutná Hora, war als erster öffentlich mit der Idee gekommen, für die damalige Laienspielgruppe Tyl, die in Kutná Hora wirkte und der er auch persönlich angehörte, ein eigenes Theater zu errichten. 1931 nahm seine Idee konkrete Formen an. Auf der Grundlage der Projekte der Kuttenberger Architekten Ing. Rudolf Hraba und seines Bruders Ing. Josef Hraba wurde der Theaterbau in Angriff genommen. Die feierliche Eröffnung fand schon 25 Monate nach Baubeginn, am 12. November 1933, statt.

Das Theater, das sich im Stadtzentrum befindet, ließe sich als ein modernes funktionalistisches Gebäude charakterisieren, das in architektonischer und technischer Hinsicht als überaus gelungen bezeichnet werden darf.

Das Gebäude diente zunächst für die Zwecke der oben erwähnten Laienspielgruppe Tyl, die es auch heute noch für ihre Tätigkeit verwendet. Das Theater verfügt über kein eigenes professionelles Ensemble. Sein Programminhalt ist die Organisation des gesellschaftlichen Lebens der Stadt in Verbindung mit den Räumen des Theatergebäudes – Darbietungen von professionellen und von Laienbühnen, Konzerte, Tanzveranstaltungen für Kinder und Erwachsene, Veranstaltungen zyklischer Programme, Shows, Wettbewerbe, Festivals, Gelegenheitsprogramme, Vermietungen. Das Theater ist das Zentrum des kulturellen Geschehens, und dies nicht nur für die Bürger der Stadt, sondern auch für die aus der näheren Umgebung.

Das Theater verfügt über eine Kapazität von 508 Plätzen, davon sind 6 barrierefrei. Neben dem Hauptsaal besitzt das Theater auch eine Kleine Bühne. 
 

Související obrázek
Barrierefreies Objekt – Erdgeschoss, barrierefreies WC, reservierte Behindertenparkplätze.

Kontakt:
Městské Tylovo divadlo v Kutné Hoře
Masarykova 128, Kutná Hora
Tel.: +420 327 562 844
Web: http://www.divadlo-kutnahora.cz/